Angebote zu "Gründe" (38 Treffer)

Kategorien

Shops

2019 Sauvignon Pfalz trocken von Editha Gräfin ...
Highlight
8,35 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Hellgelber Weißwein mit Aromen von Stachelbeere und grüner Paprika. Tropische Früchte wie Litschi und Passionsfrucht verleihen dem Sauvignon Blanc der Selection Editha Gräfin von Königsmarck sein intensives Bukett. Lebendige Säure und ein schöner Abgang geben ihm eine Eleganz, die durch das Aroma von Cassis und Ananas zum Leben erwacht. Passt zu vielen Fischgerichten, Geflügel und Salat.

Anbieter: Kroté Weinversand
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Bachtler/M 111 Gründe, d Pfalz zu lieben
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.06.2017, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Eine Liebeserklärung an die schönste Region der Welt - Erweiterte Neuausgabe mit drei Bonusgründen, Autor: Bachtler, Kerstin/Moosmann, Heinz, Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Deutschland // Donnersberg // 'Naturpark Pfälzerwald' // Pfalz // Pfälzer Bergland // Reiseführer // Reiseliteratur // Speyerer Dom // Südwestdeutschland // 'Urlaubsregion Rheinebene' // Weinstraße, Produktform: Kartoniert, Umfang: 304 S., mit zwei Farbteilen, Seiten: 304, Format: 2.7 x 19 x 12.6 cm, Gewicht: 352 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
111 Gründe die Pfalz zu lieben
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

111 Gründe die Pfalz zu lieben ab 12.99 € als Taschenbuch: Eine Liebeserklärung an die schönste Region der Welt | Aktualisierte und erweiterte Neuausgabe.. Aus dem Bereich: Bücher, Reise, Reiseführer, Deutschland,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
111 Gründe, die Pfalz zu lieben
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Fröhlich Palz, Gott erhalt's", "Ja, so en gude Palzwoi, der laaft ähm in de Hals noi" - auch wer kein Pfälzisch kann, ahnt bei diesen Sprüchen: Die Pfälzer sind ein lebenslustiges und trinkfestes Volk. Sie können ja gar nicht anders, schließlich ist die Pfalz das zweitgrößte Weinanbaugebiet Deutschlands; was die Rebsorte Riesling angeht, sogar das größte der Welt. Der Pfälzerwald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Europas, der Wurstmarkt in Bad Dürkheim ist das älteste Weinfest der Welt, und da, wo die Pfalz aufhört, fängt Frankreich an ...Diese Superlative sind nur ein paar Gründe, die den Pfälzer glücklich und zufrieden machen. Kein Wunder, dass die Pfalz auch jede Menge berühmte Menschen hervorgebracht hat, Sänger, Schriftsteller, Erfinder, Politiker, Schauspieler und viele mehr, die die Pfalz liebten und sich von ihr zu Höhenflügen inspirieren ließen.EINIGE GRÜNDEWeil wir über die Saarländer bessere Witze machen als umgekehrt. Weil der FCK gefühlt immer 1. Ligaspielt. Weil bei uns die Weingläser so groß wie Blumenvasen sind. Weil bei uns "es" eine "sie" und Butter männlich ist. Weil die wo Pfälzisch lernen, die sind, die wo das später gar nicht mehr anders können. Weil hier mehr Amis leben als westlich von Santa Fe. Weil Elvis ohne das Musikantenland undenkbar wäre. Weil Handkäs zwar genauso schlimm riecht, aber bedeutend besser schmeckt als Käsfuß. Weil die schönsten Mädchen aus der Pfalz kommen. Weil dasselbe auch für die Männer gilt. Weil es in der Südpfalz aussieht wie in der Toskana. Weil der dickste und ausdauerndste Bundeskanzler ein Pfälzer war. Weil der Pfälzerwald Gott sei Dank nicht an der Nordsee liegt. Weil die Wiege der Demokratie bei uns steht. Weil ohne die Pfälzer die deutsche Flagge längs und nicht quer gestreift wäre.Aktualisierte und erweiterte Neuausgabe. Jetzt mit Farbteil!

Anbieter: buecher
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
111 Gründe, die Pfalz zu lieben
13,40 € *
ggf. zzgl. Versand

"Fröhlich Palz, Gott erhalt's", "Ja, so en gude Palzwoi, der laaft ähm in de Hals noi" - auch wer kein Pfälzisch kann, ahnt bei diesen Sprüchen: Die Pfälzer sind ein lebenslustiges und trinkfestes Volk. Sie können ja gar nicht anders, schließlich ist die Pfalz das zweitgrößte Weinanbaugebiet Deutschlands; was die Rebsorte Riesling angeht, sogar das größte der Welt. Der Pfälzerwald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Europas, der Wurstmarkt in Bad Dürkheim ist das älteste Weinfest der Welt, und da, wo die Pfalz aufhört, fängt Frankreich an ...Diese Superlative sind nur ein paar Gründe, die den Pfälzer glücklich und zufrieden machen. Kein Wunder, dass die Pfalz auch jede Menge berühmte Menschen hervorgebracht hat, Sänger, Schriftsteller, Erfinder, Politiker, Schauspieler und viele mehr, die die Pfalz liebten und sich von ihr zu Höhenflügen inspirieren ließen.EINIGE GRÜNDEWeil wir über die Saarländer bessere Witze machen als umgekehrt. Weil der FCK gefühlt immer 1. Ligaspielt. Weil bei uns die Weingläser so groß wie Blumenvasen sind. Weil bei uns "es" eine "sie" und Butter männlich ist. Weil die wo Pfälzisch lernen, die sind, die wo das später gar nicht mehr anders können. Weil hier mehr Amis leben als westlich von Santa Fe. Weil Elvis ohne das Musikantenland undenkbar wäre. Weil Handkäs zwar genauso schlimm riecht, aber bedeutend besser schmeckt als Käsfuß. Weil die schönsten Mädchen aus der Pfalz kommen. Weil dasselbe auch für die Männer gilt. Weil es in der Südpfalz aussieht wie in der Toskana. Weil der dickste und ausdauerndste Bundeskanzler ein Pfälzer war. Weil der Pfälzerwald Gott sei Dank nicht an der Nordsee liegt. Weil die Wiege der Demokratie bei uns steht. Weil ohne die Pfälzer die deutsche Flagge längs und nicht quer gestreift wäre.Aktualisierte und erweiterte Neuausgabe. Jetzt mit Farbteil!

Anbieter: buecher
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
111 Gründe, den 1. FC Kaiserslautern zu lieben:...
0,36 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Weil wir der beste Aufsteiger der Bundesliga-Geschichte sind. Weil der Weltmeistertitel 1954 ohne den FCK undenkbar gewesen wäre. Weil Olaf Marschall das Nasenpflaster im deutschen Fußball salonfähig gemacht hat. Weil Otto Rehhagel der Bundesliga unfreiwillig die Ausländer-Regel erklärt hat. Weil die Welt in Kaiserslautern zu Gast bei Freunden war. Weil die Walz aus de Palz Italien erobert hat. Weil der FCK sich herzerwärmend um ausrangierte Bundesliga-Stars kümmert. Weil Miroslav Kloses erstes TV-Interview legendär ist. Weil sich die Politik mehr als einmal zum FCK bekannt hat. Weil Co Prins vom FCK- zum Hollywoodstar wurde. Weil die Lauterer Vereinsführung offen zugab, ein Defizit an Durchblick zu haben. Weil wir stolz darauf sind, ein Provinzverein zu sein. Weil beim FCK auch die Fans mal ein Spiel gewinnen. Weil Paul Breitner die Punkte mit der Post nach Kaiserslautern schicken wollte. Weil mit Mario Basler einer der letzten Paradiesvögel in Lautern gespielt hat. Weil die FCK-Spieler auch stimmlich überzeugen konnten. Weil niemand so bitter um den Abstieg getrauert hat wie Andy Brehme. WEIL CIRIACO Sforza gleich dreimal nach Kaiserslautern wechselte. Weil der FCK Gründungsmitglied der Bundesliga ist. Weil der FCK den besten Schweden-Import nach Ikea hatte. Weil man in der Pfalz keine ordinären Kerle mag. Weil mit Miroslav Kadlec die schönste Halbglatze der Bundesliga beim FCK spielte. Weil der FCK beinahe eine Abteilung für Kunstradfahrer gegründet hätte. Weil der FCK der Angstgegner des 1.FC Köln ist.Gänsehaut, Tränen, Freud und Leid: Nirgendwo sonst im deutschen Fußball liegt all das so nahe beieinander wie auf dem Betzenberg in Kaiserslautern. Schon vor der Gründung der Bundesliga waren die Roten Teufel weit über die Grenzen der Pfalz hinaus für ihren Spielstil bekannt. Angeführt von Fritz Walter, prägten der 1.FC Kaiserslautern und die deutsche Nationalmannschaft die Nachkriegsgeschichte. Und noch immer sorgt der FCK für Schlagzeilen: Als Absteiger Pokalsieger, als erster Aufsteiger Deutscher Meister, dann die Beinahe-Insolvenz und der Fast-Absturz in Liga drei In Kaiserslautern scheint wirklich nichts unmöglich. Die Autoren liefern 111 Gründe, diesen verrückten Fußballverein mit all seinen Facetten zu lieben auch wenn es zugegebenermaßen nicht immer ganz leichtfällt. Wer den Verein dennoch oder gerade deswegen liebt, findet in diesem Buch garantiert mehr als einen weiteren Grund für seine Leidenschaft. Und wer weiß, vielleicht kommt nach der Lektüre ja noch der eine oder andere Fan dazu.

Anbieter: reBuy
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
111 Gründe, den 1. FC Kaiserslautern zu lieben:...
3,59 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Weil wir der beste Aufsteiger der Bundesliga-Geschichte sind. Weil der Weltmeistertitel 1954 ohne den FCK undenkbar gewesen wäre. Weil Olaf Marschall das Nasenpflaster im deutschen Fußball salonfähig gemacht hat. Weil Otto Rehhagel der Bundesliga unfreiwillig die Ausländer-Regel erklärt hat. Weil die Welt in Kaiserslautern zu Gast bei Freunden war. Weil die Walz aus de Palz Italien erobert hat. Weil der FCK sich herzerwärmend um ausrangierte Bundesliga-Stars kümmert. Weil Miroslav Kloses erstes TV-Interview legendär ist. Weil sich die Politik mehr als einmal zum FCK bekannt hat. Weil Co Prins vom FCK- zum Hollywoodstar wurde. Weil die Lauterer Vereinsführung offen zugab, ein Defizit an Durchblick zu haben. Weil wir stolz darauf sind, ein Provinzverein zu sein. Weil beim FCK auch die Fans mal ein Spiel gewinnen. Weil Paul Breitner die Punkte mit der Post nach Kaiserslautern schicken wollte. Weil mit Mario Basler einer der letzten Paradiesvögel in Lautern gespielt hat. Weil die FCK-Spieler auch stimmlich überzeugen konnten. Weil niemand so bitter um den Abstieg getrauert hat wie Andy Brehme. WEIL CIRIACO Sforza gleich dreimal nach Kaiserslautern wechselte. Weil der FCK Gründungsmitglied der Bundesliga ist. Weil der FCK den besten Schweden-Import nach Ikea hatte. Weil man in der Pfalz keine ordinären Kerle mag. Weil mit Miroslav Kadlec die schönste Halbglatze der Bundesliga beim FCK spielte. Weil der FCK beinahe eine Abteilung für Kunstradfahrer gegründet hätte. Weil der FCK der Angstgegner des 1.FC Köln ist.Gänsehaut, Tränen, Freud und Leid: Nirgendwo sonst im deutschen Fußball liegt all das so nahe beieinander wie auf dem Betzenberg in Kaiserslautern. Schon vor der Gründung der Bundesliga waren die Roten Teufel weit über die Grenzen der Pfalz hinaus für ihren Spielstil bekannt. Angeführt von Fritz Walter, prägten der 1.FC Kaiserslautern und die deutsche Nationalmannschaft die Nachkriegsgeschichte. Und noch immer sorgt der FCK für Schlagzeilen: Als Absteiger Pokalsieger, als erster Aufsteiger Deutscher Meister, dann die Beinahe-Insolvenz und der Fast-Absturz in Liga drei In Kaiserslautern scheint wirklich nichts unmöglich. Die Autoren liefern 111 Gründe, diesen verrückten Fußballverein mit all seinen Facetten zu lieben auch wenn es zugegebenermaßen nicht immer ganz leichtfällt. Wer den Verein dennoch oder gerade deswegen liebt, findet in diesem Buch garantiert mehr als einen weiteren Grund für seine Leidenschaft. Und wer weiß, vielleicht kommt nach der Lektüre ja noch der eine oder andere Fan dazu.

Anbieter: reBuy
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Kurze Geschichte der pfälzischen Flüchtlinge
8,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Zeitzeugnis ohnegleichenAm 11. August 1709 erscheint in England ein Text, der die unbedingte Aufnahme deutscher Flüchtlinge fordert. Das Argument: Die Aufnahme werde England zu nationaler Ehre gereichen und einen beträchtlichen wirtschaftlichen Gewinn mit sich bringen. Der Autor: Daniel Defoe. Zu Zehntausenden kommen die Menschen aus der Pfalz, um Armut und religiöser Verfolgung zu entgehen. Rufe nach Obergrenzen, Kontingenten und Flüchtlingskolonien werden laut, und auch damals gibt es gute Gründe dagegen. Defoe verschafft sich Zugang zu offiziellen Dokumenten und Statistiken, führt zahlreiche Interviews. Was er in Erfahrung bringt, ist erschütternd, aber nicht aussichtslos. Er berichtet von fremdenfeindlicher Hetze gegen die Deutschen ebenso wie von der Zivilcourage vieler Privatleute, die versuchen, den Heimatlosen neue Hoffnung zu geben.

Anbieter: buecher
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Kurze Geschichte der pfälzischen Flüchtlinge
8,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Zeitzeugnis ohnegleichenAm 11. August 1709 erscheint in England ein Text, der die unbedingte Aufnahme deutscher Flüchtlinge fordert. Das Argument: Die Aufnahme werde England zu nationaler Ehre gereichen und einen beträchtlichen wirtschaftlichen Gewinn mit sich bringen. Der Autor: Daniel Defoe. Zu Zehntausenden kommen die Menschen aus der Pfalz, um Armut und religiöser Verfolgung zu entgehen. Rufe nach Obergrenzen, Kontingenten und Flüchtlingskolonien werden laut, und auch damals gibt es gute Gründe dagegen. Defoe verschafft sich Zugang zu offiziellen Dokumenten und Statistiken, führt zahlreiche Interviews. Was er in Erfahrung bringt, ist erschütternd, aber nicht aussichtslos. Er berichtet von fremdenfeindlicher Hetze gegen die Deutschen ebenso wie von der Zivilcourage vieler Privatleute, die versuchen, den Heimatlosen neue Hoffnung zu geben.

Anbieter: buecher
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot